Archiv für den Monat: August 2013

Lachen im Haus des Gastes!

LachyogaAm 26. Juli wurde es zum zweiten Mal im Haus des Gastes richtig laut gelacht! Über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erschienen zu einer Lach-Stunde mit Lachyoga-Leiterin Gosia Johansson. Das Ziel dieser Schnupperstunde war, den Teilnehmern den ersten Einblick in die Welt der Lachyoga zu verschaffen.

Am Anfang, in einem kurzen Vortrag haben die Teilnehmer “die Alchemie des Lachens” kennengelernt und erfahren, warum das Lachen gesund und wohltuend ist. Nach einer Einführung in die Geschichte des Lachyoga, wurden die Teilnehmer mit den vier Schritten des Lachyoga vertraut gemacht. Anschließend folgten abwechslungsreiche Lachübungen, die das Haus des Gastes mit herzlichem Lachen gefüllt haben. Zwischen den einzelnen Übungen gab es Entspannungsphasen, die mit der yogischen Atmung des Pranayama kombiniert wurden. Es gab auch Musik, lustige Spiele und ganz viel Freude!

Angelika, angehende Gesundheits- und Lebensberaterin aus Hünsruck, hat die Lachyoga-Stunde sehr genossen: “Es hat mir sehr gut gefallen, wie durch die Imagination, die Atmung und die Bewegung sehr schön ganzheitlich Geist, Körper und Seele angeregt wurden. Auf allen diesen Ebenen konnte man deutlich eine Vitalisierung erfahren – fantastisch und so unglaublich einfach. Vielen Dank für diese wohltuenden Anregungen.”

Andere Teilnehmerin, Vera, berichtete: “Das Lachyoga hat mir sehr gut gefallen. Super fand ich die rasche Abwechslung der “Übungen”: zum Lockerwerden, zum Lachen, zum Austoben, zum Blödeln, zum Entspannen. Hinterher habe ich mich entsprechend gut gefühlt”.

Für Beate stellt Lachyoga eine schöne Alternative zu unserer Kritikergesellschaft dar: “Ich finde, dass Lachyoga eine tolle Sache ist, denn in unserer heutigen Zeit wird viel zu wenig gelacht! Im Radio oder in der Zeitung liest man immer nur die schlechten Nachrichten. Die Menschen haben oftmals den Focus auf dem was nicht gut war, alles was gut gelaufen ist, ist selbstverständlich. Wir leben in einer Kritikergesellschaft, die eher das Negative als das Positive registriert. Daher wird eher gemotzt als sich gefreut, über das, was gut war. Damit verbunden wird zu wenig gelacht! Hier bietet Lachyoga eine schöne Möglichkeit an, völlig zwanglos zu lachen, wie ein Kind! Ich freue mich auf weitere Termine!”

Die Leiterin der Lachyoga-Stunde, Gosia Johansson, fasst die Veranstaltung wie folgt zusammen: “Am Ende der Veranstaltung habe ich die Gesichter der Teilnehmer angeschaut – alle haben gelächelt und eine wunderbare, kraftvolle Energie ausgestrahlt. Die Atmosphäre im Raum war unglaublich schön. So wusste ich, dass das Lachyoga auch an diesem Abend seine positive Wirkung gezeigt hat”.

Wir bedanken uns herzlich beim Haus des Gastes in Bad Kreuznach, das diese Veranstaltung ermöglicht hat.